Benutzer-Werkzeuge

Webseiten-Werkzeuge


projekte:zocker_pc_2011:start
Facebook Twitter Google+

Zocker PC 2011

Da mein derzeitiger PC inzwischen schon über 2 Jahre alt, entstand die Idee einen neuen Zocker PC zusammen zubauen. Dabei sollte ein möglichst kompaktes Gehäuse verwendet werden. Schnell fiel die Wahl auf ein Gehäuse das nur Platz für ein Mini-ITX Mainboard bietet. Um bei dem begrenzten Platz keine Probleme mit der Lautstärke und den Temperaturen zu bekommen ist der Einbau einer Wasserkühlung angedacht.

SysProfile: http://www.sysProfile.de/id164921

Die Komponenten

Das System sollte trotz des kleinen Volumens aktuelle Leistung bieten, daher fiel die Wahl auf die Sandy-Bridge von Intel + einer Nvidia GTX5xx Grafikkarte. Hier mal eine Liste der Komponenten:

Komponente Bezeichnung Preis
Gehäuse Sugo SG07B 199,90
Mainboard Intel DH67CF H67 112,90
CPU i7-2600K 339,00
RAM 8GB DDR3-1600 Mushkin 88,90
Grafikkarte Point of View GTX580 474,00
HDD 250GB 2,5„ SATA 43,99
Laufwerk Blueray/DVD-Brenner Kombi 83,90
OS Windows 7 Home Premium 64Bit 89,90
Summe 1445,44

Der Zusammenbau

1. Probleme

Beim Kontrollieren der Komponenten fiel auf das am BlueRay Laufwerk kein passender Stromstecker vorhanden ist. Ein bisschen Google fördert ein Beitrag in einem Forum zu tage: Klick.

Ich hab mir das noch einfacher gemacht, und einfach eine originalen Stecker am Netzteil umgebaut. Dazu muss die Abdeckung am Stecker entfernt werden und dann das orange Kabel herausgezogen werden. Dann kommt das rote Kabel an die Stelle vom dem orange Kabel. Als nächstes wird der Stecker genau in der Mitte geteilt und dann noch ein bisschen gekürzt. Schon erhält man eine super passenden Stecker, siehe hier (der mit dem roten und schwarzen Kabel).

Der Einzug der Komponenten

Als erstes hab ich das Mainboard mit CPU, Lüfter und RAM bestückt und dann eingebaut. Als nächstes kamen die beiden Laufwerke dran (HDD + BD). Dabei fiel leider auf das ich kein passendes SATA Kabel habe. Für die 2,5“ Laufwerke wird ein angewinkeltes Kabel benötigt. Dann folgte schon mal der 1. Start, durch die interne Grafikkarte der CPU konnte ich so schon die 1. Bilder bewundern. Dabei kam als 1. eine Meldung hoch das die verwendete CPU nicht für dieses Board geeignet ist. Diese Meldung kam man aber einfach durch Drücken auf „Z“ weg drücken, und sieht diese dann auch nie wieder.

Als nächstes folgte der Einbau der Grafikkarte, dabei wurde es langsam eng im Gehäuse, die Kabel passen alle gerade so. Beim nächsten Neustart stand dann ein Besuch im BIOS an, aber alles Drücken auf der Tastatur half nix, das BIOS wollte sich einfach nicht öffnen. Beim Studium des Mainboard war mir ein Jumper aufgefallen der mit „BIOS Configuration“ betitelt ist. Schnell noch auf dem Zettel nachgeguckt und dabei gesehen das Pin 1-2 „normal Operation“ ist und Pin 2-3 „Configuration“. Also den Jumper umgesteckt und schon kam ohne Tastendruck der BIOS Bildschirm.

Einmal schnell alle Einstellungen kontrolliert und den Warnhinweis bei dem „Performance“ Bereich weg gedrückt und schon kamen wenigstens ein paar Overclocking Optionen zum Vorschein, alles leider sehr dürftig.

Um wieder normal zu booten muss der Jumper dann wieder in Stellung 1-2 stehen, sonst kommt immer wieder das BIOS, da ja nun alle Komponenten an ihrem Platz sind folgte der weiteres Zusammenbau. Der große Lüfter oben über der CPU passt noch gerade so an allen Kabeln vorbei, schön ist das nicht gerade, siehe dazu auch die Bilder wo der Lüfter ein bisschen hochsteht. Um das BD Laufwerk zu befestigen benötigt man sehr kleine Schrauben, diese waren leider nicht in meiner Krabbelkiste, daher gibt es Fotos wo das Laufwerk noch nicht wirklich an seinem Platz hängt, aber beim Durchsehen der Tüten fielen mit ein paar kleine Schrauben in die Hände. Die liefern also Schrauben für das Laufwerk mit aber keinen Stromadapter, sehr komisch… Daher ist das Laufwerk nun fest an seinem Platz.

Die Windows7 Installation verlief dann sehr langweilig, daher hier keine weiteren Infos.

Neue Grafikkarte

Beim Stöbern im Internet fiel mir eine GTX580 mit 3GiB RAM auf, diese sollte zu Anfang sehr teuer sein (~600 Euro). Doch auf einmal tauchten welche von Gainward für ~500 Euro auf. Als wurde die alte Karte schnell wieder verpackt und zurück zu ALTERNATE geschickt. Die Gainward Karte war dann leider nicht mehr verfügbar, aber dafür habe ich eine Karte von Palit bekommen, die baugleich ist. Fotos gibts am Ende vom Stream.

Komponente Bezeichnung Preis
Grafikkarte Point of View GTX580 -474,00
Grafikkarte Palit GTX580 3GiB 499,00

1. Benchmarks

Mit der neuen Karte hab ich noch die ersten Benchmarks gemacht, 3DMark11 und Cinebench, Ergebnisse siehe Anhang.

Multimonitorbetrieb

Leider hat die GTX500 Reihe von Nvidia die Angewohnheit ihren Takt nicht zu senken wenn 2 unterschiedliche Monitore angeschlossen sind. Das resultiert in einer höheren Leistungsaufnahme, das wiederum erzeugt mehr Wärme und mehr Wärms sorgt für höhere Lüfterdrehzahlen (= höhere Lautstärke). Dem kann man entgegenwirken indem man die IGP des i7 nutzt. Dazu muss man im BIOS die Einstellungen für den Grafikteil auf „Always Enable“ stellen, und schon hat man 2 Moni + niedrige Lautstärke.

Wasserkühlung Teil 1

Um die Lautstärke des Systems zu senken, kam der Einsatz einer Wasserkühlung in Frage. Hierbei werden folgende Komponenten verbaut

Komponente Bezeichnung Preis
CPU-Kühler EK Waterblocks Supreme LT 33,89
Pumpe XSPC Pumpstation 44,99
Radiatoren inkl. Lüfter Phobya 2×120 59,99
Kleinkram
Summe 254,84

Die Lüfter stellten sich dann schnell als in meinen Augen zu laut heraus, deswegen gingen die zurück an Aquatuning. Zur Zeit läuft das System komplett passiv (Grafikkarte und Netzteil haben noch einen).

Wasserkühlung Teil 2

Als dann endlich die Lieferung mit dem GPU Kühler ankam wurde der dann auch schnell verbaut. Dann noch schnell ein Gestänge für die Radis gebaut und fertig was das Ensemble. Als Zusatz kam noch eine Steuerung für Pumpe + Lüfter hinzu (Alphacool Heatmaster). Die Lüfter drehen jetzt um so schneller je wärmer das Wasser wird. Die Pumpe ist an einen Sensor der auf der Rückseite der Graka klebt gekoppelt.

Als weiter Maßnahme kommt wohl nur noch die Schalldämmung des Gehäuses, da die Graka fiept.

Weitere Umbauten

Inzwischen wurde das Mainboard gegen ein AsRock Z68M-ITX/HT getauscht um übertakten zu können. Auch die HDD wurde gegen eine SSD getauscht, eine Samsung 840 Evo mit 500GiB. Dann gab es noch ein neues Tastenbrett ein QPAD MK-85 mit Beleuchtung.

2015 macht die Pumpe dann komische Geräusche also getauscht gegen einen neue.

Komponente Bezeichnung Preis
Pumpe Phobya DC12-220 ~30
AGB Alphacool 1600mm zum Anstecken an die Pumpe ~30

Bilder

Die neusten Bilder sind auf der letzten Seite zu finden.

projekte/zocker_pc_2011/start.txt · Zuletzt geändert: 2015/05/30 19:08 von Jan-Hendrik Bade