Benutzer-Werkzeuge

Webseiten-Werkzeuge


projekte:3d_drucker:aufbau
Facebook Twitter Google+

Aufbau

Hier wird es um den Aufbau eines 3D-Druckers gehen. Bekannt sind 3D-Drucker durch die RepRap-Gemeinde. Ich werde eine Variante aufbauen. Mein Satz kommt von der Firma http://mendel-parts.com/ aus Holland.

Eine Aufbauanleitung findet man unter: www.mendel-parts.com. Die Schritte 16 bis 18 fehlen leider können aber aus derwww.mendel-parts.com Orca0.2 Anleitung entnommen werden (Seiten 50-54,56-57).

Werkzeug

  • Ringschlüssel 8,13
  • Maulschlüssel 13
  • Inbussatz (auch ganz klein)
  • Hammer
  • Bohrer 4mm, 5mm, 8mm, 9mm
  • Zange
  • Isolierband
  • Seitenschneider
  • Klebstoffentferner (zum Säubern der Stangen)
  • Senker
  • Akkuschrauber
  • Wärmeleitpaste
  • Lötausrüstung
  • Heissluftfön (für Schrumpfschlauch)

Zeit

  • Tag 1, 18 Uhr bis 20 Uhr
  • Tag 2, 18 Uhr bis 19 Uhr
  • Tag 3, 19:15 Uhr bis 20 Uhr und 23Uhr bis 23:30 Uhr
  • Tag 4, 13:45 Uhr bis 16 Uhr
  • Tag 5, 15:00 Uhr bis 16:30 Uhr
  • Tag 6, 17 Uhr bis 19 Uhr
  • Tag 7, 14 Uhr bis 16:30 Uhr
  • Tag 8, 12:30 Uhr bis 15 Uhr

Summe: ~15 h

Anmerkungen

Tag 1

Bei den für Schritt 4 notwendigen Zahnrädern waren leider Nacharbeiten nötig, einmal hab ich das seitliche Loch mit 4 mm aufgebohrt, das vereinfacht die Handhabung der Madenschrauben. Das Loch für die Achse selber hab ich auch noch einmal mit 5mm aufgebohrt um Reste vom Druck zu beseitigen.

Tag 2

Die gedruckten Teile für Schritt 5 und 6 waren auch zu klein (von den Löchern her), also musste wieder die Bohrmaschine ran mit einem 4mm Bohrer. Leider fehlt mir für Schritt 7 der 8er Bohrer zum Aufbohren, daher nur ein kurzer Tag.

Tag 3

Nach einem notwendigen Besuch im Baumarkt, wurde weiter geschraubt und gebohrt. Schritt 7 ist fertig, Schritt 8 hab ich immerhin schon die Teile zusammengesucht. Ein paar kleinere Arbeiten bei Schritt 8 hab ich dann noch gegen 23 Uhr gemacht.

Tag 4

Schritt 8 ist fertig, dabei hab zum erstem Mal was wieder los geschraubt da es verkehrt war. Schritt 9 und 10 kosten gut Nerven aber es geht voran, man sollte immer schön darauf achten wo vorne ist, das bescherte mir nämlich eine größere Umbauaktion und danach wieder eine Rückbauaktion.

Tag 5

Zusammen mit Schritt 11 hab ich diesmal viel Zeit darauf verwendet die Achsen einzustellen. Von Schritt 12 hab ich noch die Teile zusammengestellt.

Tag 6

Schritt 12 wurde fertiggestellt, dazu musste zuerst die Platte mit dem Senker bearbeitet werden. Die Löcher der Widerstände zum Heizen musste ich auf 3mm ausbohren. Ein bisschen Wärmeleitpaste zwischen den Widerständen und der Platte sorgt für eine gute Wärmeleitung. Schritt 13 ging ohne Komplikationen gut durch. Bei Schritt 14 wurden erst mal wieder alle Löcher in den gedruckten Teile aufgebohrt. Danach folgte die erste Teilmontage.

Tag 7

Um die ganzen Kabel besser ordnen zu können hab ich von MDPC-X Sleeve mit Schrumpfschlauch bestellt. Daher wurden heute alle Kabel mit Sleeve versehen. Danach gingn die Arbeiten am Schritt 14 weiter. Als nächste folgte die Montage von Hotend und Extruder, dieser Teil ist im aktuellen Handbuch noch nicht enthalten, daher hab ich hier nach dem Orca 0.2 Handbuch gearbeitet. Am Widerstand für das Hotend hab ich dann noch einen Stecker für den Lüfter angebracht. Als nächstes muss jetzt erstmal der Kleber vom NTC trockenen.

Tag 8

Heute waren noch die Montage des Hotends das Einbauen des X-Schlitten und die Verkabelung der Elektronik dran. Leider sind diese Schritte gar nicht bis wenig beschrieben, so dass ich viel aus eigener Vermutung arbeiten musste. Nachdem alles verkabelt wurde konnte dann der 1. Test starten.

Software/Firmware

Es gibt vom Hersteller/Verkäufer ein komplettes Paket: http://www.mendel-parts.com/downloads/software/Printer-Software-v001_7-11-2011/ . Es gibt auch zu jedem Software Stück eine kleine Hilfedatei die die Einrichtung erleichtert.

1. Probelauf

Der 1. Probelauf verlief gleich zu 100% erfolgreich. Alle Motoren drehen und das Hotend wird auch heiß. Leider reicht es nicht den Drucker nur zu bauen, er muss auch noch an vielen Stellen eingestellt werden, so dass alle Achsen zum Beispiel spielfrei aber leicht bewegt werden können. Damit werde ich mich nun die nächsten Tage/Wochen beschäftigen ;)

Bilder

(neusten Bilder immer am Schluß)

Mehr Fotos unter: https://secure.flickr.com/photos/69777813@N05/sets/ (Nicht von mir)

projekte/3d_drucker/aufbau.txt · Zuletzt geändert: 2012/01/11 15:14 von Jan-Hendrik Bade